Kirchensteuer und Divendenden

Beispielrechnung: Kirchensteuer, Kapitalerträge und Abgeltungsteuer   
Ein Kunde der Nordbank AG legte 2009 einen Betrag über 10.000,00 € für ein Jahr mit einem Zinssatz von 4% p.a. an. Der Kunde hatte seiner Bank in Hamburg die Angabe gemacht, dass er kirchensteuerpflichtig sei. Berechnen Sie den Zinsertrag für diese Anlage unter Berücksichtigung der 9%igen Kirchensteuer für diesen Kunden. Ein Freistellungsauftrag liegt der Bank nicht vor.

Info Abgeltungsteuer und Kirchensteuer

Wenn man einer Religionsgemeinschaft angehört, die Kirchensteuer verlangt,  ist die Kirchensteuer eine Pflichtsteuer, die zusätzlich zur Abgeltungsteuer gezahlt werden muss. Die Kirchensteuer beträgt 8% in Bayern und Baden-Württemberg. In allen anderen Bundesländern 9%, prozentual berechnet von der Höhe der Abgeltungsteuer. Da man allerdings die Kirchensteuer als Sonderausgabe absetzen kann, ist die genaue Berechnungsgrundlage der Kirchensteuer nicht 9% von 25%, sondern die 25% Abgeltungsteuer abzüglich des möglichen Sonderausgabenabzuges.

Da die Kirchensteuer bei der Einkommensteuer als Sonderausgabe abzugsfähig ist, errechnet sich die Abgeltungsteuer nach folgender Formel:

Abgeltungsteuer = Kapitalerträge : (4 + (Kirchensteuersatz : 100))

Bei 9% Kirchensteuer ergibt dies die Berechnungsgrundlage von 24,45%.

Bei 8% Kirchensteuer ist die Berechnungsgrundlage 24,51%.

Falls man zu den Steuerpflichtigen gehört, die 9% Kirchensteuer zu zahlen haben, ergibt sich dann folgende zu zahlende Gesamtsumme (bei schon abgezogenen Sonderausgaben): Für 100,00 € Zinsen, Dividenden oder Kursgewinne 24,45 €  Abgeltungssteuer, 1,34 € Solidaritätszuschlag (berechnet von 24,45 €) und 2,20 € Kirchensteuer, also insgesamt 27,98 €.

Falls man zu den Steuerpflichtigen gehört, die 8% Kirchensteuer zu zahlen haben, ergibt sich dann folgende zu zahlende Gesamtsumme (bei schon abgezogenen Sonderausgaben): Für 100,00 € Zinsen, Dividenden oder Kursgewinne 24,51 €  Abgeltungssteuer, 1,34 € Solidaritätszuschlag (berechnet von 24,51 €) und 1,960 € Kirchensteuer, also insgesamt 27,81 €.

Lösung des Beispiels:

4% Zinsen auf 10.000 € für 1 Jahr

400,00 €

./. 24,45% Abgeltungsteuer

97,80 €

./. 5,5% Solidaritätszuschlag auf die Abgeltungssteuer von 97,80 €

5,37 €

./. 9% Kirchensteuer auf die Abgeltungsteuer von 97,80 €

8,80 €

= Gutschriftsbetrag

288,03 €

Kommentare sind geschlossen.